Neu in der BIBLIOTHEK

ALLE NACHRICHTEN

13.01.2019

Weltbürgermanifest 2018 in Freiburg vorgestellt

1. Matinée der Regionalgruppe Freiburg von AWC Deuschland e.V.

Im Rahmen der Jahrestagung des  Vereins, die erstmals in Freiburg stattfand, veranstaltete die Regionalgruppe Freiburg von AWC Deutschland e.V. am 8. Dezember die  erste „Matinée am Samstag. Weltbürger*innen im Gespräch“. Die Matinées werden zweimonatlich als seminarartige Veranstaltungen mit Gästen stattfinden.
Die Auftaktveranstaltung war überraschend gut besucht. Weit über zwei Stunden lang kam es zu einem intensiven Gedankenaustausch, der Lust auf weitere Treffen machte.

Im Zentrum der Auftaktveranstaltung stand das Weltbürgermanifest 2018, das der Vorstand von AWC Deutschland e.V. zum 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte am 10. Dezember verabschiedet hatte.
Das Manifest wurde von Dr.Till Bastian, dem 1. Vorsitzenden des Vereins, der Öffentlichkeit übergeben und in der Runde ausführlich diskutiert. Das Manifest hält am Schluss des Textes zwei Grundsätze fest.



Dieses neue Manifest ist die Fortführung und Aktualisierung des Human Manifesto der Association  of World Citizens mit Sitz in San Francisco von 1975. Die Global Peace Conference  2005 in San Francisco bestätigte das Manifesto als Arbeitsgrundlage des Dachverbandes der Association of World Citizens (AWC).
Ingrid Schittich (†2017) und Klaus Schittich nahmen an der Konferenz in SF teil.
 
Nicht nur eine fröhliche Formsache war zu Beginn der Sitzung, dass Dr. Till Bastian die Regionalgruppe Freiburg von AWC Deutschland e.V. offiziell als eingerichtet erklärte. Dass die Gruppe mit 15 Mitgliedern „an den Start geht“, zeigt, wie gut sich die Dezentralisierung der Arbeit des Gesamtvereins in Freiburg entwickelt hat.

Zum Nachlesen:

  > Human Manifesto 1975 bzw. 2005 [deutsche Übersetzung]

« Zurück zur News-Übersicht

Seite drucken